Über Yoga

Yoga ist am einfachsten formuliert Vereinigung - die Vereinigung von Geist, Körper und Seele. 

Der Begriff selbst kommt von der Sanskritwurzel "yuj", was soviel wie anjochen und verbinden bedeutet.

In der indischen Kultur stellt Yoga einen eigenständigen Erkenntnisweg dar. Er lässt sich in seinen Ursprüngen über mehrere tausend Jahre zurückverfolgen. Die mythologische Figur Patanjali gilt als Urvater einer komplexen Yogaphilosophie (etwa seit 500 v. Chr.). Ziel des Yoga ist es, dem Menschen inneren und äußeren Frieden zu geben. 

 

Yoga bringt das Bewußtsein, den Verstand und den Körper in einen Zustand der Integration. Yoga bedeutet den Geist zur Ruhe zu bringen. Dieser Weg führt uns zur Erkenntnis des wahren Wesens der Seele, dem Kern unseres Seins.

 

IYENGAR® YOGA

Iyengar® Yoga ist eine Form von Hatha-Yoga. Im Hatha-Yoga wird der Körper als Tempel der Wahrheit, des Wissens und der Erfahrung betrachtet. Die Arbeit an ihm ist nach B.K.S. Iyengar die Methode, durch die "der unruhige Geist beruhigt und die Energie in schöpferische Bahnen gelenkt wird". B.K.S. Iyengar bezieht sich in seiner Lehre auf Patanjali, dem Verfasser der Yoga-Sutras, und dem von ihm beschriebenen achtstufigen Weg des Yoga.

 

Die korrekte Körperausrichtung in den Yogahaltungen (Asanas) und Atemübungen (Pranayamas) bilden die Grundlage für Iyengar® Yoga. Durch die Benutzung von Hilfsmitteln (wie zum Beispiel Gurte, Klötze, Stühle, Wände und Wandseile) kann jeder die Yoga-Haltungen üben, unabhängig von Alter und Konstitution. 

Durch diesen Ansatz werden Ungleichgewichte und Blockaden sichtbar, schwache Bereiche werden gestärkt und steife beweglich gemacht. Der Übende arbeitet auf einen ausgeglichenen Zustand hin. 

  


Iyengar® Yogalehrer-innen

Yoga sollte aufgrund seiner Komplexität und tiefgreifenden Wirkung unbedingt unter Anleitung gut ausgebildeter YogalehrerInnen erlernt werden. 

 

Iyengar® YogalehrerInnen durchlaufen einen umfassenden, mehrjährigen Ausbildungs- und Prüfungsprozess in Praxis und Theorie. Dies gewährleistet den Yoga-SchülerInnen weltweit einen hohen Unterrichtsstandart. 

 

Das Certification Mark dient dazu, die Kompetenz und Reife der Unterrichtenden zu gewährleisten. Langjährige Yogaerfahrung, eine umfassende Ausbildung, sorgfältige Prüfung sowie regelmäßige Weiterbildung legen international einen Qualitätsstandart fest, der vom RIMYI in Pune (Indien) vorgegeben wird.

 



B.K.S. Iyengar

B.K.S. Iyengar (Bellur Krishnamachar Sundaraja Iyengar) gilt als einer der einflussreichsten Yogameister der Gegenwart. Am 14. Dezember 1918 in Südindien geboren, erforschte und praktizierte er Yoga über 75 Jahre lang unermüdlich bis zu seinem Tod im Alter von 95 Jahren (gest. 20 August 2014).

 

Ihm ist es gelungen, eine Brücke zwischen den körperbezogenen und den meditativ-spirituellen Elementen des Yoga zu schlagen. Er unterscheidet ausdrücklich nicht zwischen physischem und geistigem Yoga. 

 

Iyengar systematisierte über 200 Asana- und Pranayamatechniken (Körperstellungen und Atemtechniken) und analysierte die ihnen zugrunde liegenden anatomischen und physiologischen Prinzipien. Sein präzises Studium des Yoga führte zu wesentlichen Erkenntnissen über innere Prozesse und Tiefenschichten des menschlichen Körpers, die er in den 1960er Jahren in seinem Buch "Licht auf Yoga" zusammenfasste. Dieses und auch andere Werke wie "Licht auf Pranayama" und "Der Urquell des Yoga" haben Generationen von YogaschülerInnen weltweit geprägt.

 


B.K.S. Iyengar  revolutionierte die Yoga-Praxis mit der Einführung von spezifischen Yogahilfsmitteln, die heute in Yogastudios rund um die Welt genutzt werden. Decken, Gurte, Stühle, Blöcke usw. ermöglichen es allen SchülerInnen die Haltungen entsprechend ihrer Fähigkeiten anzupassen. Er entwickelte die therapeutische Anwendung von Yoga um chronische Schmerzen zu lindern und verschiedenste Erkrankungen heilen zu helfen. Durch jahrzehntelanges Üben hat er Pranayama (Atemübungen) tiefgehend erforscht. Seine klaren und detaillierten Lehren ermöglichen es erfahrenen Yogapraktizierenden, die Tiefe des Yoga zu erfahren.

 

Seine rund um den Globus verbreitete Lehrmethode wird mittlerweile von einigen tausend LehrerInnen mit Erfolg weitergegeben. Im Jahr 1975 gründete B.K.S. Iyengar sein international angesehenes Yogainstitut (RIMYI) in Pune / Indien, das sich seitdem internationaler Anerkennung erfreut. Seine Kinder, Geeta und Prashant sowie seine Enkelin Abhijata Sridhar-Iyengar führen heute seine Vision weiter und unterrichten am RIMYI in Pune.

  


Viele berühmte Persönlichkeiten wie Krishnamurti und Yehudi Menuhin wurden von B.K.S. Iyengar unterrichtet. Insbesondere die Freundschaft mit letzterem trug wesentlich zu seinem Einfluss in der westlichen Welt bei.

 

Seit 2005 ist der Begriff Iyengar® Yoga in Deutschland rechtlich geschützt. Das bedeutet, dass sich nur diejenigen, die durch Iyengar Yoga Deutschland e.V. (IYD) oder durch B.K.S. Iyengar selbst zertifiziert wurden, offiziell Iyengar® YogalehrerInnen nennen dürfen.